Die L.I.F.E. Holding GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung und im Einklang mit der DSGVO, nach Maßgabe der nachstehenden Beschreibung:

Darstellung und Erläuterung zur Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichen von Daten der L.I.F.E. Holding GmbH

  1. Unternehmensziel und Geschäftstätigkeit

Die L.I.F.E. Holding GmbH ist ein österreichisches Unternehmen im Privatbesitz. Der Sitz ist in Wien. (siehe Auszug aus dem Handelsregister)

Die L.I.F.E. Holding GmbH selbst dient einerseits dazu, Anteile an operativ tätigen Tochtergesellschaften zu halten und andererseits bestimmte Managementaufgaben für den Konzern zu übernehmen und Lizenzen für die Benutzung der Marke zu vergeben. 

Für die Vermittlung von Versicherungs- und Bausparverträgen sowie Pensionskassenverträgen besteht eine Gewerbeberechtigung, ebenso für das Gewerbe der Unternehmensberatung.

Die L.I.F.E. Holding GmbH konzentriert sich auf Österreich und Kroatien.

In beiden Ländern betreibt die L.I.F.E. Holding GmbH den Unternehmenszweck: „Vermittlung von Versicherungen“.

Die L.I.F.E. Holding GmbH sieht sich auf Grund der 30-jährigen Erfahrung des Managements als Spezialist für die private und betriebliche Pensionsvorsorge.

Das Ziel besteht darin, Menschen zeitgerecht auf die Pensionsproblematik aufmerksam zu machen und ihnen individuelle passende finanzielle Lösungen anzubieten. Diesbezüglich werden Privatpersonen über die Möglichkeiten einer privaten Pensionsvorsorge und Unternehmen über die Möglichkeiten einer betrieblichen Pensionsvorsorge informiert und entsprechende Angebote gelegt. Die L.I.F.E. Holding GmbH orientiert sich bei der Wahl der Kooperationspartner nach der Marktposition und bevorzugt die jeweiligen Marktführer für die einzelnen Modelle. Dies betrifft einerseits österreichische und kroatische Versicherungsgesellschaften und andererseits österreichische Pensionskassen und kroatische Pensionsfunds.

Mit teils angestellten und teils freiberuflichen Mitarbeitern werden Kunden beraten und bei Bedarf ein Antrag auf Abschluss einer Lebensversicherung bzw. ein Antrag auf Erstellung einer Pensionskasse aufgenommen.

Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, seine Kunden zu betreuen. Dies schließt die Erreichbarkeit ein, die Unterstützung bei vertraglichen Änderungen, bei Schadensfällen und bei der Bezahlung der Folgeprämien und auch das Anbieten von weiteren interessanten Finanzdienstleistungsprodukten auf Grund einer Bedarfsanalyse.

Die Daten innerhalb der L.I.F.E. Datenbank sind vor unbefugten Zugriff geschützt und werden mittels täglichem Backup gesichert.

 Die nationalen gesetzlichen Bestimmungen betreffend den Datenschutz und der Verarbeitung von Daten werden eingehalten.

  1. Aufnahme eines Versicherung-Antrags und Eintragung bestimmter Daten in die L.I.F.E. Datenbank

Ein lizenzierter Mitarbeiter ist berechtigt, auf Wunsch des Kunden gemeinsam einen Antrag auf Abschluss eines Versicherungsvertrags aufzunehmen.

Der Kunde gibt dabei, meistens auch schon bei der Angebotsstellung davor, seine persönlichen Daten bekannt (Name, Geburtsdatum, Adresse, Kontaktdaten, Sozialversicherungsnummer), welche in die elektronischen Datenbank der Kooperationspartner bzw. in die elektronische Datebank der L.I.F.E. Holding GmbH eingetragen werden.

Außerdem werden noch die Tarifdaten und Vertragsdetails (Laufzeit, Prämie, Zahlungsart, usw.) eingefügt. Die Gesundheitsfragen im Falle einer Lebens-, Unfall- oder Krankenversicherung, sind auch ein Bestandteil dieses Antrags, allerdings nur für risikoorientierten Kapitalanlagen und Produkte.

Der Antrag wird sowohl vom Kunden als auch vom lizenzierten Mitarbeiter unterzeichnet.

Eine Ausfertigung des Antrags verbleibt beim Kunden bzw. wird ihm elektronisch übermittelt.

Der Kunde unterzeichnet einen Einziehungsauftrag (SEPA Lastschrift), welcher an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt wird.

Der Mitarbeiter übermittelt die entsprechenden Antragsdaten und persönlichen Daten des Kunden in elektronischer Form an den jeweiligen Kooperationspartner bzw. in Fällen, wo eine schriftliche Antragsaufnahme zwingend notwendig ist, die entsprechenden Dokumente.  

Zusätzlich werden die folgenden Kunden- und Antragsdaten vom Mitarbeiter der L.I.F.E. Holding GmbH online in die L.I.F.E. Datenbank ein:

Anrede, Name, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer, Adresse und Kontaktdaten des Kunden sowie die Prämie, den Tarif, die Antragsnummer, die Zahlungsart und die Laufzeit. Wenn von „Kundendaten“ die Rede ist, dann sind damit sowohl die Daten des „Versicherungsnehmers“ als auch die Daten der „versicherten Person“ gemeint, wobei dies in den meisten Fällen ein und dieselbe Person ist.

  1. Übermittlung der Kunden- und Vertragsdaten zur L.I.F.E. Tochtergesellschaft

Nachdem die Versicherungsanstalt die Polizze für den betreffenden Kunden ausgestellt hat, sendet sie diese Polizze im Normalfall direkt an den Kunden zu.

Damit die L.I.F.E. Tochtergesellschaft über diese Polizzierung in Kenntnis gesetzt wird, übermittelt die Versicherungsanstalt elektronisch folgende Daten zur L.I.F.E. Holding GmbH:

Antragsnummer, Name und Sozialversicherungsnummer des Kunden, Tarif, Laufzeit, Prämie, Zahlungsart, Vertragssumme, Polizzennummer

Diese Daten werden in der L.I.F.E. Datenbank gespeichert.

Bei Bedarf kann die Versicherungsgesellschaft die neu ausgestellte Polizze auch zum jeweiligen Mitarbeiter der L.I.F.E. Holding GmbH senden, damit dieser Vertriebsmitarbeiter die Polizze persönlich dem jeweiligen Kunden übergeben und im Sinne einer professionellen Beratung erläutern kann.

  1. Inkassodaten – Kundenbetreuung

Die L.I.F.E. Holding GmbH ist gemäß der vertraglichen Vereinbarung mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft verpflichtet, mit dem Kunden Kontakt aufzunehmen, wenn ein Zahlungsrückstand der Prämien registriert wurde.

Daher wird der zuständige Mitarbeiter aufgefordert, seinen Kunden zu kontaktieren und mit ihm die Prämienzahlung abzusprechen bzw. geeignete Maßnahmen zu vereinbaren, um eine eventuelle notwendige Vertragsanpassung durchzuführen.

  1. L.I.F.E. Datenbank –  Zugriffberechtigungen für Vertriebsmitarbeiter, Back Office und Management

Aus Sicherheitsgründen werden alle L.I.F.E. Datenbanken in Österreich verwaltet. Dort werden auch die Backups gemacht und der Zugriff der Mitarbeiter, des Back Office und des Managements mit geeigneten elektronischen Funktionen geregelt.

Es gibt für jede Funktion im Unternehmen eine eigene Zugriffsberechtigung zu bestimmten Daten in der L.I.F.E. Datenbank.

Die höchste Zugriffsberechtigung hat der Geschäftsführer, der alle Daten einsehen kann.

  1. Datenschutz

Die Daten, welche in der L.I.F.E. Datenbank gespeichert sind, werden vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Dies geschieht einerseits durch die Verpflichtung ein Passwort einzugeben, durch die Anwendung von Virenschutzprogrammen und andererseits durch eine spezielle „Firewall“.

Außerdem werden alle Daten zwischen den EDV Geräten der Mitarbeiter der L.I.F.E. Holding und der L.I.F.E. Datenbank mittels SSL verschlüsselt gesendet.

Jeder Mitarbeiter hat sein eigenes Passwort und meldet sich mittels  seiner eigenen Mitarbeiternummer und seinem eigenen Passwort online an.

Jeder Mitarbeiter unterzeichnet eine Einverständniserklärung und eine Verpflichtungserklärung betreffend des Schutzes der Daten gegenüber Dritten und Handhabung der L.I.F.E. Datenbank.

Die Daten werden täglich durch ein Backup gesichert. Diese gesicherten Daten befinden sich physisch auf einem anderen Server an einem anderen Ort, damit durch Diebstahl oder Brand keine Daten verloren gehen können. Derzeit werden die Daten von der Firma SIMPLENET auf entsprechenden Servern verarbeitet und gesichert.

  1. Einhaltung der Gesetze zur Datenspeicherung und –verarbeitung

Jeder Mitarbeiter unterzeichnet im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit der L.I.F.E. Tochtergesellschaft auch die Einhaltung des Datenschutzes und die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zur Datensicherheit.

  1. Cookies

Um unser Angebot möglichst nutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir so genannte Cookies auf unserer Website. Das sind kleine Textdateien, die wir über unseren Web-Server an die Cookie-Datei des Browsers auf die Festplatte Ihres Computers übermitteln. Damit wird es unserer Website ermöglicht, Sie als Nutzer wiederzuerkennen, wenn eine Verbindung zwischen unserem Web-Server und Ihrem Browser hergestellt wird. Cookies helfen uns dabei, die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer unserer Internetseiten zu ermitteln. Der Inhalt der von uns verwendeten Cookies beschränkt sich auf eine Identifikationsnummer, die keine Personenbeziehbarkeit mehr auf den Nutzer zulässt. Der Hauptzweck eines Cookies ist die Erkennung der Besucher der Website.
Zwei Arten von Cookies werden auf dieser Website verwendet:
    •    Session Cookies: Das sind temporäre Cookies, die bis zum Verlassen unserer Website in der Cookie-Datei Ihres Browsers verweilen und nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht werden.
    •    Dauerhafte Cookies: Für eine bessere Benutzerfreundlichkeit bleiben Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert und erlauben es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

  1. Google Analytics

Wir verwenden auf unserer Website Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics der Firma Google. Mithilfe dieses Tools analysieren wir die Benutzung Ihrer Website. Im Speziellen geschieht das wiederum über die Cookies, die Informationen erzeugen, die an Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bei den gespeicherten Daten handelt es sich beispielsweise um Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Website-Besuches einschließlich Ihrer IP-Adresse. Wie bereits im vorher gehenden Punkt beschrieben, können Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers jederzeit verhindern. Damit können Sie sicherstellen, dass keine Informationen an Google weiter gehen. Wir möchten an dieser Stelle jedoch noch einmal darauf hinweisen, dass Sie durch eine Deaktivierung der Cookies nicht alle Funktionen unserer Website in vollem Umfang nutzen können.
Wir verwenden Google Analytics mit einer IP-Anonymisierungsfunktion. Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse von Google selbst innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und anonymisiert wird. Dadurch ist nur noch eine grobe Lokalisierung möglich.
Google verwendet diese Informationen, um Ihr Nutzungsverhalten unserer Seite auszuwerten, um Berichte über die Aktivitäten auf unserer Website für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung der Website und des Internets verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google wird diese Daten gegebenenfalls an Dritte weitergeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Nach eigenen Angaben wird Google keinesfalls Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.
Für die gängigsten Browser bietet Google selbst eine Deaktivierungsoption von Cookies an. Damit erhalten Sie mehr Kontrolle darüber, welche Daten von Google erfasst und verarbeitet werden können. Wenn Sie diese Option aktivieren, werden keine Angaben zu Ihrem Besuch unserer Website an Google Analytics weitergegeben. Die Aktivierung verhindert aber nicht, dass Informationen an uns oder an andere von uns gegebenenfalls eingesetzte Webanalyse-Services übermittelt werden.
Die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts sind unsere Anliegen im Sinne der DSGVO (= berechtigtes Interesse). Der Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer ist uns immens wichtig. 

Google Ads

Wir bewerben unsere Website mit dem Google Werbetool „Google-Ads“. Damit verwenden wir gleichzeitig den Analysedienst „Conversion-Tracking“ der Firma Google. Wenn Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Homepage gekommen sind, wird ein Cookie auf Ihrem Rechner abgelegt. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Diese so genannten „Conversion-Cookies“ sind nur 30 Tage gültig und lassen keinen Rückschluss auf Ihre persönliche Identität zu. Wenn Sie bestimmte Seiten unserer Website besuchen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, können wir und Google erkennen, dass Sie als Nutzer auf eine unserer bei Google platzierten Anzeigen geklickt haben und zu unserer Seite weitergeleitet wurden.
Jene Daten, die Google mithilfe der „Conversion-Cookies“ sammelt, dienen dazu, Besuchsstatistiken für unsere Website zu erstellen. Das ist für uns insofern interessant, weil wir dadurch erfahren, wie viele Nutzer insgesamt auf unsere Anzeige geklickt haben und welche Seiten unserer Website vom jeweiligen Nutzer im Anschluss aufgerufen wurden. Weder wir noch andere über „Google-Ads“ Werbende erhalten Informationen, um Nutzer persönlich identifizieren zu können.
Die Installation der „Conversion-Cookies“ kann durch eine entsprechende Einstellung des Browsers verhindert werden. Es gibt die Möglichkeit das automatische Setzen von Cookies generell zu deaktivieren oder speziell nur die Cookies von der Domain „googleadservices.com“ zu blockieren. Die diesbezügliche Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter folgendem Link: services.google.com/sitestats/de.htm